Fördertechnik Heinbockel Vertriebs GmbH

Sie gehört zum Intralogistik-Alltag einfach dazu: die Prüfung Ihrer Stapler nach FEM 4.004 (früher UVV-Prüfung). Wir erläutern am Beispiel Hubketten, was eine FEM 4.004, durchgeführt vom Profi, leisten kann.

Hubketten Prüfung im Rahmen der FEM 4.004 / UVVAls Betreiber eines Stapler-Fuhrparks in Hamburg - Rostock oder Umgebung ist Ihnen die gesetzlich vorgeschriebene, (mindestens) jährliche Prüfung Ihrer Gabelstapler gemäß FEM 4.004 (früher UVV) natürlich ein Begriff. Und Sie lassen diesen „Stapler-TÜV“ entweder durch einen Experten in Ihrer Intralogistik durchführen oder haben diese Aufgabe bereits an Heinbockel Gabelstapler vergeben. Mit dem Vorteil, dass Sie sich nicht selbst um Dinge wie den nächsten FEM 4.004-Termin oder ein korrekt geführtes Prüfbuch kümmern müssen: Unsere Staplerprofis erinnern Sie auf Wunsch per Mail oder Telefon an anstehende Prüfungen, erledigen diese gewissenhaft vor Ort und sorgen für ein korrektes Prüfbuch. Und natürlich gewährleisten sie, dass kein vorgeschriebener Prüfpunkt übersehen oder ausgelassen wird. Diese Prüfpunkte legt die FEM (FEDERATION EUROPEENNE DE LA MANUTENTION) in der FEM 4.004 fest: Dort ist definiert, welche Bereiche und Teile eines Elektro-, Diesel- und Gasstaplers geprüft werden müssen.

Einer der wichtigsten Punkte für die Betriebssicherheit Ihrer Stapler und anderen Flurförderzeuge ist dabei die Hubeinrichtung mit den zugehörigen Hubketten. Hierzu gibt die FEM vor, dass die Länge der Kette über mindestens 6 Kettenteilungen hinweg geprüft werden muss. Der maximale Verschleiß muss festgestellt und mit den Herstellervorgaben zum Kettentausch abgeglichen werden. Wenn der Verschleiß nicht vom Hersteller spezifiziert wurde, gelten max. 3% als Obergrenze. Dabei sollte laut FEM im Gebiet des größten Hubkettenverschleißes getestet werden, was in der Regel der Kettenabschnitt ist, welcher im Fahrzustand der Gabelträger über die Umlenkrollen läuft.

Zur exakten Ermittlung des Verschleißes bei Stapler-Hubketten führt der Prüfer von Heinbockel Gabelstapler in Hamburg - Rostock selbstverständlich eine professionelle Hubketten-Messlehre mit sich, um den Verschleiß der Hubketten exakt zu bestimmen. Ob die Hubkette an Ihrem Elektro-, Diesel- oder Gasstapler noch bis zur nächsten FEM 4.004 durchhält, sollten Sie im Sinne der Betriebssicherheit und Gesundheit aller Mitarbeiter nicht Ihrem Gefühl überlassen, sondern den Zahlen und Fakten, wie sie eine korrekte Verschleißmessung der Hubkette liefert.

Apropos Stapler-Hubkette: Die FEM legt noch weitere Prüfpunkte der Ketten und damit verbundenen Komponenten fest. Dazu gehören, wir zitieren aus der FEM 4.004, u.a.:

  • Fehlende / gebrochene Kettengliedplatten
  • Lose oder verschlissene Bolzen
  • „Grübchen“ durch Rost oder Korrosion
  • Verlust der Gelenkigkeit
  • Check bei Kettenankerbolzen, Kettenendbefestigung und Ankerbolzenbefestigung

Sie möchten die Prüfung nach FEM 4.004 (vormals UVV-Prüfung) – und damit die Verschleißprüfung der Hubketten Ihrer Gabelstapler –  in die Hände erfahrener Staplerprofis geben? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Wir bei Heinbockel Gabelstapler aus Hamburg - Rostock kümmern uns für Sie um die Prüfung, die Sicherheit mit langfristiger Wirtschaftlichkeit vereint.

Quelle: fem-eur.com

Unsere Standorte

Drei Standorte, zwei Hansestädte und eine Anlaufstelle für alle Transport-, Hebe- und Lageraufgaben: Das Unternehmen Heinbockel ist seit vielen Jahren Ihr bewährter Partner, wenn es um die vertikale und horizontale Bewegung von Gütern im Lager, in der Produktion oder auf dem Umschlagplatz geht. Seit jeher sind wir den Unternehmen in den Häfen von Rostock und Hamburg verbunden, bieten aber auch Flurförder-Lösungen für Intralogistik-Aufgaben in allen anderen Branchen.

Hauptsitz
Hamburg

Hohenwischer Str. 47
D-21129 Hamburg

 

  +49 (0)40 74 52 34-0

  +49 (0)40 74 52 34-11

Niederlassung
Hamburger Großmarkt

Banksstr. 28
D-20097 Hamburg

 

  +49 (0)40 30 39 28 87

  +49 (0)40 30 39 29 03

Niederlassung
Mecklenburg-Vorpommern

Bartenshäger Str. 1
D-18209 Parkentin

 

  +49 (0)38203 40 33 94

  +49 (0)38203 40 33 95